Warschau - Offizielle Tourismuswebsite der Hauptstadt Warschau - Startseite
Preis: European Best Destination 2023

Museum für Polnischen Wodka

Es befindet sich in dem im 19. Jh. errichteten Gebäude der ehemaligen Warschauer Wodkafabrik Koneser. In den Zwischenkriegsjahren entstanden hier die Rezepturen für so bekannte polnische Wodkamarken wie Wyborowa oder Luksusowa. Sie können die über 500 Jahre währende Geschichte der berühmtesten polnischen Spirituose kennenlernen, die technologischen Veränderungen im Herstellungsprozess, Traditionen und damit verbundene Bräuche. Wer die fünf folgenden interaktiven Galerien durchläuft, der erfährt, wo z.B. in Polen die ersten Brennereien entstanden sind, wie viel ein Gläschen Wodka wert war und wie dieser Trunk an polnischen Höfen genossen wurde, aber auch, woher solche Bräuche wie das „Abschiedsglas“ oder die „Brüderschaft“ stammen. Sie können Ihre eigene Marke für hausgemachten Likör zusammenstellen und lernen das Schema der Destillationsapparatur von Jan Pistorius kennen. Seine Erfindung revolutionierte die Destillation des 19. Jahrhunderts und ermöglichte die Gewinnung von 85-prozentigem Alkohol in einem einmaligen Prozess. Schauen Sie sich auch die Sammlung der originellen Flaschen aus verschiedenen Epochen an, beispielsweise die nie geöffnete Flasche Kirschlikör J.A. Baczewski aus den 1940-er Jahren.

Krönung des Besuches ist die Verkostung in der Wodka-Akademie, wo Sie unter der Aufsicht von Fachleuten die Aromen von Wodka aus Roggen, Weizen oder Kartoffeln vergleichen können. Auf die Besucher wartet weiter ein Restaurant mit Tischen über den Öfen der ehemaligen Fabrik, eine Bar mit Getränken auf der Basis von polnischem Wodka und ein 24-Stunden-Bistro.

Ceglany budynek z ozdobną fasadą i wysokim kominem. Przy budynku stoją stoliki z krzesłami, mężczyzna jedzie na rowerze.
Muzeum Polskiej Wódki, fot. Filip Kwiatkowski